Fraud Management

In den letzten Jahren ist die Häufigkeit der betrügerischen oder missbräuchlichen Eingriffe (Fraud) und somit die wirtschaftsschädigende Nutzung der unternehmenseigenen Leistungspotentiale dramatisch angestiegen. Der weltweit jährlich zu verzeichnende Schaden liegt derzeit bei 80 Milliarden Dollar.

  • Fraud verringert den Unternehmensgewinn.
  • Fraud erzeugt großen verwaltungstechnischen Aufwand.
  • Fraud zerstört das Vertrauen der Kunden in die Dienstleistung des Unternehmens.

Fraud Management als Maßnahme für einen kontrollierten Bereitstellungsprozess gewinnt hierdurch zunehmend an Bedeutung. Klares Ziel des Fraud Management muss es sein, Maßnahmen zu ergreifen, mit denen sich eine zweckentfremdete Nutzung der Unternehmensleistung feststellen und verhindern läßt.

Unsere Experten begleiten Sie in allen Stufen der Einführung eines übergreifenden Managements der Fraud Detection und Fraud Prevention Aktivitäten in Ihrem Unternehmen. Dies gilt für das konzeptionelle Design und die Implementierung des Fraud Management Prozesses bis hin zur Auswahl der Fraud Management Lösung und Begleitung der Implementierung.

 

Der Fraud Management Prozess (FMP)

Der FMP umfasst die organisatorischen und technischen Maßnahmen, die der Vermeidung, Erkennung und Beseitigung von Missbrauch dienen.

Innerhalb des FMP werden die Arbeitsabläufe festgelegt, die von der Vermutung bis zur vollständigen Aufdeckung eines Missbrauchs durchzuführen sind. Der FMP greift auf technische und personelle Ressourcen zurück und stellt einen geschlossenen Regelkreis dar.